Homexpert by Honeywell Rondostat HR30 Comfort+ im Vergleich


Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : Space required after the Public Identifier in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : SystemLiteral " or ' expected in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w00bb40b/htdocs/zeltetest_de/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 65

homexpert-by-honeywell-rondostat-hr30-comfort-im-test
Ohne zu übertreiben: Der HR30 Comfort+ von Homexpert by Honeywell ist schon allein optisch ein Heizkörperthermostat der Extraklasse. Genauso eigenwillig und innovativ scheinen laut Beschreibung auch seine Funktionen zu sein. Wir haben uns dieses recht auffällige Produkt einmal etwas genauer angesehen.

Verpackung und Lieferumfang

Das Thermostat wurde in einem kleinen Karton und zusammen mit einer aussagekräftigen und leicht verständlichen Anleitung geliefert. Ebenfalls zum Lieferumfang gehörten verschiedene Danfoss-Adapter (R, RAVL und RAV) mit den entsprechenden Befestigungen. Die erforderlichen Batterien waren jedoch nicht enthalten.

Qualität und Verarbeitung

Der HR30 Comfort+ punktet bei der ersten Betrachtung mit einem sehr modernen und fast schon trendstarken Design, das durchaus attraktiv und geschmackvoll wirkt. Das hochklappbare Display macht einen genauso robusten Eindruck wie die drei Bedientasten und das Verstellrad, das sich im vorderen Bereich befindet.

Programmierung und Installation

Die Installation verlief bei diesem Regler in Minutenschnelle und war sehr einfach, ein Ablassen des Heizungswassers war selbstverständlich nicht notwendig. Zunächst haben wir das alte Heizkörperthermostat entfernt, was bei keinem gängigen Heizkörper ein Problem sein sollte. Anschließend mussten wir den mitgelieferten Ventilaufsatz (Standardanschluss M30 x 1,5) am Heizkörperventil befestigen. Erst dann legten wir die beiden erforderlichen Batterien (Typ AA) in das entsprechende Fach des Heizkörperreglers ein. Danach steckten wir den Heizkörperregler auf den nun schon am Heizkörper befindlichen Ventilaufsatz auf. Ob er richtig sitzt, erkennen Sie am hörbaren Einrasten. Nun ist der HR30 Comfort+ betriebsbereit und es kann losgehen.

Die Programmierung: Datum und Uhrzeit

Nicht viel aufwendiger gestaltete sich die erstmalige Programmierung. Wählen Sie zunächst einmal eine Sprache aus und stellen Sie danach Datum und Uhrzeit ein. Sie haben die Wahl zwischen sechs verschiedenen Sprachen: deutsch, englisch, französisch, dänisch, niederländisch und italienisch.
Die Einstellungen nehmen Sie mithilfe des Drehrades vor, mit der gut erkennbaren „OK-Taste“ bestätigen Sie jede einzelne Programmierung, so dass der Wert gespeichert wird. Das Display besitzt übrigens eine wunderbar helle Beleuchtung, die gerade bei der Programmierung sehr hilfreich war. Schließlich befinden sich viele Heizkörper in relativ dunklen Zimmerecken, so dass bei einem Display ohne Beleuchtung eine Taschenlampe erforderlich ist. Dies ist hier jedoch nicht der Fall.

Den gewünschten Modus einstellen

Ganz ohne Anleitung kamen wir bei den folgenden Einstellungen nicht aus. Nach einem kurzen Überfliegen und Einlesen sollte die endgültige Programmierung aber gelingen. Unser Tipp: Halten Sie sich an die einzelnen Schritte in der Anleitung, dann ist diese Aufgabe nach spätestens zehn Minuten erledigt.
81w8koc5ayl-_sl1500_

Ausstattung und Funktionen

Das HR30 Comfort+ ist ein elektronisches Heizkörperthermostat mit einem individuell einstellbaren Tages- und Wochenprogramm. Batterien sind für den Betrieb zwar erforderlich, eine manuelle Bedienung ist jedoch auch mit leeren Batterien möglich. Das Gerät besitzt einen Eco-Spar-Betrieb, das heißt, die Temperatur wird in diesem Modus um 3,0 Grad Celsius gesenkt, so dass Sie laut Aussage des Herstellers etwa 18 Prozent Heizkosten einsparen können. Natürlich ist es aber auch möglich, eigene und ganz individuelle Heizpläne zu entwickeln und zu programmieren. Grundsätzlich können Sie für jeden einzelnen Wochentag individuelle Werte einstellen, dazu gibt es drei zusätzliche Programme (unter anderem ein Urlaubsprogramm). Drei voreingestellte Zeitprogramme sind bereits werkseitig bei Auslieferung vorprogrammiert, ob sie für den jeweiligen Nutzer sinnvoll sind, muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Erkennt offene Fenster

Mittlerweile gehört die Erkennung eines offenen Fensters zum Standardprogramm eines Reglers, auch beim HR30 Comfort+ ist diese Funktion natürlich integriert. Gleiches gilt für einen zuverlässigen Schutz vor einem eventuellen Festsetzen des Ventils.
81nigkm6jwl-_sl1500_

Handhabung und Bedienungskomfort

Sie können die Temperatur bei Bedarf sehr einfach mithilfe des Drehrades einstellen, die Vorgehensweise ist wie bei einem herkömmlichen Thermostat. Die Bedienbarkeit ist wunderbar unkompliziert und komfortabel, auch wenn Sie technisch eher ungeübt oder unsicher sind, dürfte Ihnen dieses Produkt keine Probleme bereiten.

Regelverhalten

Das Heizkörperthermostat Honeywell HR30 Comfort+ präsentierte in unserem Test ein sehr gutes Regelverhalten. Es regelte die Raumtemperatur absolut präzise und genau und gewährleistete somit stets eine ausreichende Konstanz. Bis das Thermostat ein offenes Fenster erkennt, können jedoch zwei bis drei Minuten vergehen, was aber bei den meisten anderen Produkten dieser Art auch nicht anders ist. Falls Ihnen die Zeit zu lang erscheint, so haben Sie die Möglichkeit, die Empfindlichkeit der Fensterfunktion individuell einzustellen. Ihnen stehen innerhalb dieser Funktion mehrere Optionen zur Verfügung, so dass sich nach einer gewissen Eingewöhnungszeit sicherlich eine perfekte Lösung finden lässt.

Lautstärke/Geräusche

So technisch ausgereift, modern und durchdacht das Honeywell HR30 Comfort+ auch sein mag, für Schlafräume ist es leider nur bedingt zu empfehlen. Mit bis zu 50 Dezibel ist dieser Regler nicht gerade die leiseste Alternative, in unserem Test haben seine morgendlichen Regulierungen zumindest dazu geführt, dass so mancher Schläfer plötzlich hellwach im Bett saß. In anderen Räumen sollte das Surren zwar nicht stören, in Schlafräumen kann es jedoch tatsächlich ein wenig unangenehm sein.

Kleine Tipps

Im Test konnte leider nicht nachgemessen werden, wie viel Strom der Motor tatsächlich verbraucht, der Hersteller geht in seiner Beschreibung jedoch von einer Batterielaufzeit von drei bis vier Jahren aus. Wir empfehlen, herkömmliche Batterien zu verwenden und keine wiederaufladbaren Varianten.
Ganz egal, ob Honeywell, Braukmann, Heimeier, Danfoss, MNG oder Oventrop: Das Thermostat passt auf alle handelsüblichen Heizkörperventile mit dem Anschluss M30 x 1,5.

Im Falle eines Falles

Falls es während der Installation oder im laufenden Betrieb zu einer Fehlermeldung kommt, kann es sein, dass ein falscher Adapter verwendet oder die Installation nicht korrekt ausgeführt wurde. Stellen Sie außerdem sicher, dass sich im Ventil keine Verkalkungen oder Verschmutzungen befinden.

Vorteile

  • Sehr trendstarkes und modernes Design
  • Mit beleuchtetem Display
  • Viele praktische Funktionen
  • Leichte Installation und relativ problemlose Programmierung
  • Zuverlässiges Regelverhalten
  • Hoher Bedienkomfort

Nachteile

  • Recht laute Betriebsgeräusche (50 Dezibel), daher nicht unbedingt für Schlafräume geeignet.

81q8ef2txwl-_sl1500_

Fazit: ein fast perfektes Produkt

Das Honeywell HR30 ist ein Heizkörperthermostat, das sich wirklich sehen lassen kann und in funktioneller und qualitativer Hinsicht absolut überzeugt. Wer auf individuelle Einstellmöglichkeiten und eine gute Optik Wert legt, sollte bei diesem Produkt unbedingt zuschlagen. Auch wenn die Batterien leider nicht mitgeliefert werden, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend. Schade, dass der Motor ein wenig beim Schlafen stört, ansonsten hat dieses Produkt aber auf jeden Fall die Bestnote 5 verdient.

Sale - 20%
Honeywell Home HR30 Programmierbarer Heizkörperregler Rondostat Comfort+, Weiß
548 Bewertungen
Honeywell Home HR30 Programmierbarer Heizkörperregler Rondostat Comfort+, Weiß
  • Programmierbarer Heizkörperregler Rondostat Comfort+ fur...
  • Heiz- und Sparzeiten können individuell nach den eigenen...
  • Clevere Funktionen sparen noch mehr Energie und schutzen die...
  • Passt auf alle gängigen Heizkörperventile M30 x 1,5 von...
  • Das designorientierte Gehäuse mit verchromten Stellrad,...

<< Heizkörperthermostat Test / Vergleich 2020



<< Amazon Heizkörperthermostat Bestseller ansehen






Ratgeber & Vergleich /